Unsere Wurzeln

 

Velosan führt die lange Geschichte der Herstellung hochwertigen Kochgeschirrs in Deutschland fort. Die Wiege unserer Herstellungsprozesse ist sie industriellen Revolution. Damals erlebten vor allem technische Handwerksberufe viele Neuerungen. Die Herstellung von gusseisernem Kochgeschirr ist seither eine Kunst, welche vor allem von Profiköchen geschätzt wird.

 

Die Geschichte des Gusseisens

Gusseisen ist eines der ältesten Materialien für die Herstellung von Kochgeschirr. Die Wiege des modernen Gusseisens für Kochgeschirr liegt in England. Im 18. Jahrhundert verwendete der Eisenfabrikant Abraham Darby I. erstmals den Sandformguss um Kochtöpfe herzustellen. Danach verbreitete sich dieses Herstellungsverfahren des Eisengusses sehr schnell in ganz Europa. Der Sandformguss wird seither verwendet da er eine bessere Präzession verspricht.

 

Unsere Tradition

Das erste von Velosan vorgestellte Produkt war eine gusseiserene Pfanne mit einem Durchmesser von 28cm. Diese Gusseisenpfanne ist in einem Stück nach alter Tradition im Verfahren des Sandformengusses entstanden. Die gute Resonanz und Nachfrage nach dem Kochgeschirr öffneten die Türen für weitere Produkte. Seither steht der Name Velosan für Qualität und Beständigkeit.

 

Velosan heute

Heute stellen wir eine ganze Reihe verschiedener Töpfe, Pfannen und Woks her. Aus der Tradition begründet sind vieler dieser Produkte auch heute noch aus Gusseisen.

Velosan genießt seitdem eine internationale Nachfrage. Diese Zeigt dass auch heute noch hochwertiges Kochgeschirr aus Deutschland geschätzt wird. Unsere Materialwahl und traditionellen Herstellungsverfahren verleihen unseren Produkten einen hohen Standard und eine ausgezeichnete Qualität. Dadurch machen wir das Kochen zu einer ganz besonderen Erfahrung.